12.11.2018
Siege f├╝r Hamwarder Auflage- und Luftpistolensch├╝tzen

Der Start in die Rundenwettkampfsaison mit dem Luftgewehr hat für die Hamwarder Auflageschützen mit zwei Auftaktsiegen in der Staffel B der Verbandsliga Hamburg begonnen. Im ersten Wettkampf gegen Neuenfelde suchten trotz eines 4:1-Sieges noch einige Schützen nach ihrer Form. In der Mannschaft schossen Elka Engel (297 Ringe), Renate López (295 Ringe), Wilfried Lampfe und Norbert Gruse (jeweils 288 Ringe) und Joachim Schultz (272 Ringe). Im zweiten Wettkampf gegen Neu Wulmstorf gelang eine Steigerung der Mannschaftsleistung und ein klarer 5:0-Sieg. Den Sieg erzielten Wilfried Lampe (298 Ringe), Elka Engel (297 Ringe), Renate López und Sylvia Dieckhoff (jeweils 293 Ringe) und Peter Graf (292 Ringe). Mit 4:0 Punkten belegt die Mannschaft den 1.Tabellenplatz.

 

Auch für die Hamwarder Luftpistolenschützen begannen wieder die Wettkämpfe. In den letzten beiden Jahren kannte man in der Landesliga Hamburg leider nur das Gefühl von Niederlagen. In die neue Saison startete man wiederum mit einer knappen 2:3-Niederlage gegen die starke Mannschaft der Wandsbeker Schützengilde. Es schossen Michal Korinth (350 Ringe), Stefan Neubauer (342 Ringe), Andreas Thielhorn (341 Ringe), Michael Boldt (338 Ringe) und John-Peter Kornetzke (325 Ringe). Im zweiten Wettkampf gegen die 2.Mannschaft der Wandsbeker Schützegilde platzte dann der Knoten und das eifrige Training der Pistolenschützen zeigte endlich Früchte. Den 3:2-Sieg erzielten Stefan Neubauer (351 Ringen), Michal Korinth (343 Ringe), Andreas Thielhorn (339 Ringe), Wolfgang Glaser (332 Ringe) und Jens Brakmann (330 Ringe). Und auch im dritten Wettkampf besiegte man Heidenau mit 3:2 Punkten. Diesen Sieg errangen Michal Korinth (358 Ringe), Wolfgang Kuttnik (355 Ringe), Stefan Neubauer (336 Ringe), Michael Boldt (327 Ringe) und Wolfgang Glaser (323 Ringe). Mit 4:2 Punkten liegt man nun auf dem 4.Tabellenplatz, ein bisher ungewohntes Tabellenumfeld mit Tuchfühlung zu den vorderen Tabellenplätzen. Sollten in einem Wettkampf einmal alle fünf Mannschaftsschützen an ihre Trainingsleistung anknüpfen können, so sind auch gegen die stärksten Gegner in der Liga Erfolge möglich.


Gernot Bock