31.05.2019
Hamwarder Pistolenschützen bei den Landesmeisterschaften

Für die Hamwarder Pistolenschützen standen an den vergangenen Wochenenden die Landesmeisterschaften in allen kleinkalibrigen Pistolendisziplinen an. Den Auftakt bildete der Wettkampf mit der Sportpistole in der Berner Au. Die meisten Hamwarder konnten leider nicht ihre Trainingsleistungen bei diesem Wettkampf umsetzen. Bei den Herren III erreichte die Mannschaft mit Stefan Dreschke, Andreas Thielhorn und John-Peter Kornetzke mit 1468 Ringen den 5.Platz. In der Einzelwertung kam Stefan Dreschke mit guten 535 Ringen auf den 6.Platz. Andreas Thielhorn musste bei seinem ersten größeren Wettkampf in dieser Disziplin „Lehrgeld“ zahlen, mit 493 Ringen belegte er den 15.Platz. Knut-Harald Larsen kam mit 426 Ringen auf den 19.Platz. Bei den Herren IV kam John-Peter Kornetzke mit 440 Ringen auf den 6.Platz. Gunnar Kniggendorf schoss bei den Herren V 369 Ringe.

Besser lief es für die Hamwarder auf dem Schießstand in Winsen in der Disziplin Freie Pistole, die auf eine Distanz von 50 m geschossen wird. Hier belegte bei den Herren III die Mannschaft mit Stefan Dreschke, Jörg Panknin und John-Peter Kornetzke mit 1326 Ringen den 3.Platz. In der Einzelwertung erreichte Stefan Dreschke mit 493 Ringen den 5.Platz. Jörg Panknin mit 438 Ringen und Wolfgang Glaser mit 436 Ringen belegten die Plätze 10 und 11. Bei den Herren IV wurden John-Peter Kornetzke mit 395 Ringen sowie Gunnar Kniggendorf bei den Herren V mit 350 Ringen jeweils Vierter.

Die besten Platzierungen und wohl auch die sichere Qualifikation für die Deutschen Meisterschaft in Hannover gab es in der Disziplin Freie Pistole Auflage. Bei den Senioren I siegte Michael Boldt mit 260 Ringen vor Gunnar Kniggendorf mit 250 Ringen.

Bei der Disziplin Standardpistole in Wilstorf war nur Stefan Neubauer am Start. Mit 475 Ringen erreichte er bei den Herren III den 7.Platz.


Gernot Bock