07.11.2017
Hamwarder Luftgewehrschützen ausser Form

Für die Hamwarder Luftgewehrschützen verlief der 2.Wettkampftag in der Verbandsliga wenig erfreulich. Es gab für beide Mannschaften hohe und klare Niederlagen ohne den Hauch einer Siegchance. Die 1.Mannschaft musste bei den beiden Wettkämpfen in Neu Wulmstorf ohne ihre Nr.1 Christine Bake antreten. Im ersten Wettkampf des Tages gab es für Veronika Prenzel, Sarah Wittkamp, Kirsten Witt, Gregor Sydow und Lara Jünemann gegen den Gastgeber Neu Wulmstorf eine klare 1:4 Niederlage. Beste Schützin war Veronika Prenzel mit sehr guten 386 Ringen, die damit auch den einzigen Einzelpunkt gewann. Im zweiten Wettkampf gegen Neuenfelde schoss dann Marvin Tepp anstelle von Gregor Sydow. Auch hier gab es eine herbe 1:4 Niederlage. Beste Schützen waren Veronika Prenzel mit 380 Ringen und Sarah Wittkamp mit 377 Ringen, die für den Einzelpunkt sorgte. Durch die beiden hohen Niederlagen ist die Mannschaft nun auf den 6.Tabellenplatz zurück gefallen und besitzt in dieser Form keine Chance auf die vorderen Plätze. 

 

Die 2.Mannschaft mit Andrea Kuhlmann, Gernot Bock, Ingo Fehde, Birger Tepp und Svenja Lüdtke hatte ihre Wettkämpfe in Eißendorf zu schiessen. Im ersten Wettkampf war man gegen den Titelfavoriten der BSG Stadtwerke Norderstedt erwartungsgemäß ohne Chance und verlor glatt mit 0:5 Punkten. Beste Schützen waren Andrea Kuhlmann und Gernot Bock mit je 372 Ringen. Auch im zweiten Wettkampf gegen Salzhausen lief es nicht viel besser und man verlor mit 1:4 Punkten. Beste Schützin war hier Andrea Kuhlmann mit 365 Ringen. Mit 0:8 Mannschaftspunkten belegt man den 10.Tabellenplatz. 

 

In der Landesliga hatte die 3.Mannschaft mit Marvin Tepp, Svenja Lüdtke, Norman Sausmikat, Harald Dudde und Karl-Heinz Beyer Heimrecht gegen die 2.Mannschaft aus Neuenfelde. Trotz durchwachsener Ergebnisse langte es hier für einen 3:2 Sieg. Bester Schütze war Marvin Tepp mit 362 Ringen.Mit einem ausgeglichenen Punktestand von 2:2 Mannschaftspunkten belegt man den 3.Tabellenplatz. 

 


Gernot Bock