02.09.2019
Hamwarder Damen holen 6.Platz im KK-Liegendkampf

Dieses Jahr fuhren 16 Hamwarder Schützen zur Deutschen Meisterschaft vom 26. bis 31.8.2019 nach München, um dort insgesamt 21 Starts zu absolvieren. Wieder eine tolle Bilanz für einen Verein mit rund 200 Mitgliedern! Aber wie beinahe zu erwarten, gab es auch dieses mal Licht und Schatten bei den Ergebnissen. Neben der Aufregung hatten viele Schützen mit den hohen schwülwarmen Temperaturen zu kämpfen. Die besten Platzierungen erreichte die Damen 3- Mannschaft mit Andrea Kuhlmann, Karina Lorenz und Kirsten Witt, die im KK-Liegendkampf einen guten 6.Platz sowie im KK-Dreistellungskampf den 8.Platz erreichten.

Mit 3 Mannschaften war man wieder bestens beim KK-Liegendkampf vertreten. Als erste starteten Andrea Kuhlmann, Karina Lorenz und Kirsten Witt bei den Damen 3 und erzielten mit 1720 Ringen einen tollen 6.Platz in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung belegten Andrea Kuhlmann und Karina Lorenz mit jeweils 577 Ringen die Plätze 22 und 23. Kirsten Witt erreichte mit 566 Ringen den 39.Platz. Nachmittags folgten dann die Herren 3 und 4. Die Mannschaft mit Harald Dudde (578 Ringe/68.Platz), Ingo Fehde (578 Ringe/69.Platz) und Günter Wodrich (571 Ringe/85.Platz) erreichte mit 1727 Ringen bei den Herren 3 nur den 16.Platz. Die Herren 4 hatten dann im folgenden Durchgang auch mit dem warmen Wetter und der grellen Sonne zu kämpfen. Die Mannschaft mit Bernd Graf (578 Ringe/39.Platz), Herbert Grader (570 Ringe/76.Platz) und Jan Banditt (512 Ringe/90.Platz) blieb mit 1660 Ringen und dem 14.Platz dann doch hinter den Erwartungen zurück.

Mit dem Luftgewehr und dem Zimmerstutzen hatte sich jeweils ein Hamwarder qualifiziert. Andrea Kuhlmann belegte mit dem Luftgewehr bei den Damen 3 mit 382,8 Ringen den 76.Platz. Norman Sausmikat kam mit dem Zimmerstutzen bei den Herren 4 mit 253 Ringen auf den 67.Platz.

Im KK-Dreistellungskampf erreichte die Mannschaft mit Andrea Kuhlmann, Karina Lorenz und Kirsten Witt beim den Damen 3 mit 1598 Ringen den 8.Platz. In der Einzelwertung waren Angela Rinke mit 546 Ringen und Karina Lorenz mit 545 Ringen auf den Plätzen 14 und 17 zudem sehr gut platziert. Karin Küllmar kam mit 537 Ringen auf den 31.Platz. Andrea Kuhlmann mit 531 Ringen und Kirsten Witt mit 522 Ringen belegten die Plätze 35 und 46. Bei den Junioren I schoss Marin Tepp bei seiner ersten DM-Teilnahme 526 Ringe und belegte damit den 49.Platz. Bei den Herren 4 kam Gernot Bock mit 523 Ringen auf den 53.Platz.

Zum Abschluss war dann wieder eine Hamwarder Mannschaft im Großkaliber Liegendkampf am Start, deren 1715 Ringe zum 22.Platz reichten. In der Einzelwertung kamen Harald Dudde (576 Ringe/71.Platz), René Malbrecht (571 Ringe/ 95.Platz) und Birger Tepp (568 Ringe/111.Platz) leider nicht auf die vorderen Ränge.


Gernot Bock