13.09.2022
Feuerwehren dominieren Hamwarder Pokalschiessen

In diesem Jahr hat der Schützenverein Hamwarde seinen traditionellen Pokalwettkampf der Vereine, Feuerwehren, Behörden und Firmen aus der Hamwarder Umgebung kurz vor der Internationalen Schießsportwoche ausgetragen, um möglichst weit außerhalb der Ferienzeit zu bleiben. Das war wohl einer der Gründe für die Rekordteilnehmerzahl von 19 Firmen, Vereinen und Behörden mit insgesamt 57 Teilnehmern. Geschossen wurde in 3er Mannschaften in der Disziplin KK-Standauflage 50m. Jeder Mannschaftsschütze hatte 10 Schüsse in der Wertung abzugeben. Nach zwei gut besuchten Abenden standen dann die Gewinner fest.

In der Mannschaftswertung siegte die Worther Freiwillige Feuerwehr mit den Schützen Daniel Kleemann, Peter Eggers und Uwe Schack mit 277,8 Ringen letztendlich mit deutlichem Vorsprung vor der Freiwilligen Feuerwehr Hamwarde mit Marco Grolms, Michael Bachmann und Johannes Knoop mit 267,3 Ringen. Dritter wurde die Mannschaft des Polizeireviers Geesthacht mit den Schützen Markus Weber, Jan Breitzke und Timo Hölscher mit 255,8 Ringen.

Auch die Einzelwertung dominierten die Schützen der Freiwilligen Feuerwehren. Daniel Kleemann von der FFW Worth siegte mit 95,5 Ringen vor seinem Mannschaftskameraden Peter Eggers mit 94,4 Ringen. Dritter wurde Marco Grolms von der FFW Hamwarde mit 92,9 Ringen.


Gernot Bock