26.11.2012
Ernüchterung für Hamwarder Luftgewehrschützen

Die Luftgewehrmannschaft der Eutiner Sportschützen verblüffte am zweiten Wettkampftag in der Landesliga Süd den Tabellenführer SV Hamwarde II und siegte überraschend klar mit 8:2. Da die Hamwarder anschließend auch die Partie gegen den SV Reinfeld mit 4:6 knapp verloren, rutschte das Fünferteam von der Tabellenspitze mit 4:4 Punkten auf Rang vier ab.

Stefan Busse, der zuletzt mit 385 Ringen überraschte, unterlag dem vierfachen Landesmeister im Nachwuchsbereich, Dominic Koschitzki, mit 375:381. Dichter am Erfolg war Carola Gabriel beim 379:381, richtig sauer reagierte Andrea Kuhlmann, die mit 372:373 denkbar knapp die Punkte hergeben musste. Keine Chance hatte der als Ersatzmann eingesprungene Gregor Sydow (365:376). Nur Günter Wodrich vermochte durch 378:374 das Resultat etwas freundlicher zu gestalten. „Die Eutiner waren erstaunlich stark, so waren sie am ersten Wettkampftag nicht aufgetreten“, merkte Sydow an. „Gegen Glasau-Sarau und BooKuRiTra II müssen am 6. Januar in Groß Kummerfeld Punkte her.“

Auch deshalb, weil am Nachmittag gegen den SV Reinfeld als neuen Tabellenführer nicht zu gewinnen war. Viel Pech hatten dabei zwei Starter, die mit einem Zähler unterlagen. Wodrich mit 368:369 und Kuhlmann erneut mit 373:374 waren verständlich enttäuscht. Auf der anderen Seite freute sich Carola Gabriel über ein hervorragendes 382:381. Busse fand seine gewünschte Form wieder und punktete mit 382:376 sicher, Sydow erreichte wieder sein Resultat mit 365:378. „Das hätte auch leicht ein 6:4 für uns sein können“, merkte Carola Gabriel lächelnd an und verwies auf die Leistungsstärke der acht Teams in dieser Klasse.

- Text und Fotos von Wilhelm Boller -


Gregor Sydow