06.06.2019
Acht Landesmeistertitel für Hamwarder Gewehrschützen

Im Mai standen für die Hamwarder Gewehrschützen die Landesmeisterschaften mit dem Zimmerstuzten auf 15m und mit dem KK-Gewehr auf 100m auf dem Programm. Wegen Terminüberschneidungen waren die Hamwarder Schützen in diesem Jahr mit einem kleinen, aber erfolgreichen Team am Start. Bei 13 Starts errangen sie 8 Landesmeistertitel, eine ziemlich gute Quote.

Bei den Meisterschaften mit dem Zimmerstutzen in Vierlanden landeten alle Hamwarder Teilnehmer auf dem Podium. Bei den Herren IV siegte Norman Sausmikat mit 255 Ringen, die wohl für einen Startplatz bei der DM in München reichen. Andrea Kuhlmann wurde mit 259 Ringen Landesmeister bei den Herren III vor Harald Dudde mit 248 Ringen. Bei den Herren I erreichte Daniela Beyer mit 253 Ringen den 2.Platz.

In der Disziplin Zimmerstutzen Auflage waren die Hamwarder ebenfalls sehr erfolgreich. Die Mannschaft mit Franz Brüggmann, Peter Graf und Norman Sausmikat wurde bei den Senioren III mit 843,2 Ringen überlegen Landesmeister. In der Einzelwertung errang Franz Brüggmann mit 289,6 Ringen, dem besten Ergebnis aller Teilnehmer, den 1.Platz. Norman Sausmikat kam mit 275,9 Ringen auf den 4.Platz. Bei den Senioren IV siegte Peter Graf mit 277,7 Ringen.

Bei den Landesmeisterschaften mit dem KK-Gewehr auf 100m stehend Freihand waren sechs Hamwarder Schützen in Nenndorf am Start. Bei den Herren I platzierte sich die Mannschaft mit Marvin Tepp, Lara Jünemann und Daniela Beyer mit 801 Ringen auf dem 6.Platz. In der Einzelwertung kamen Lara Jünemann mit 262 Ringen und Daniela Beyer mit 259 Ringen auf die Plätze 10 und 11. Mavin Tepp sicherte sich mit 280 Ringen bei den Junioren den 1.Platz.

Bei den Herren III wurde die Mannschaft mit Karina Lorenz, Kirsten Witt und Günter Wodrich mit 824 Ringen Landesmeister. Die Einzelwertung gewann zudem Karin Lorenz mit sehr guten 282 Ringen. Kirsten Witt erreichte mit 276 Ringen den 5.Platz. Günter Wodrich belegte mit 266 Ringen den 10.Platz.


Gernot Bock