17.01.2017
6 Titel bei der Kreismeisterschaft Bogen Halle 18m

Genau wie in 2016 bei der Kreismeisterschaft Halle konnten die Bogenschützen aus Hamwarde auch in diesem Jahr 6 Kreismeistertitel erkämpfen, zudem noch 4 zweite und 2 dritte Plätze.


Die KM am 15. Januar 2017 war in zwei Gruppen eingeteilt worden, wobei die 11 Blankbogenschützen in der Vormittagsgruppe und die beiden Recurveschützen Bastian Piel und Werner Legde in der Nachmittagsrunde antraten. Blankbogenschützin Tamara Raeder konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mitschießen, feuerte aber gemeinsam mit den Eltern unserer Nachwuchsschützen Colin und Connor die Truppe an.


Da etliche Schützen aus anderen Vereinen ebenfalls abgesagt hatten, wurden kurz vor Beginn noch einmal die Startplätze umgelegt, was leicht für Verwirrung sorgte. Aber beim Einschießen hatte auch ich dann meinen endgültigen Startplatz gefunden und die Aufregung legte sich.


Die Nervosität wegen des Wettkampfs allerdings nicht, und so blieb ich wieder einmal unter meinen Möglichkeiten. Ich schloss die Kreismeisterschaft bei den Blankbogen Altersdamen mit einem enttäuschenden Ergebnis von 339 Ringen ab, hatte aber Glück, damit noch auf den 2. Platz zu kommen. Den Titel holte hier Maren Löhr. Sie hatte sich im Laufe des letzten Jahres mehr und mehr gesteigert und schoss sich verdient mit tollen 426 Ringen auf den 1. Platz.


Tobias Hase erreichte ein ordentliches Ergebnis von 415 Ringen und belegte damit den 2. Platz in der Schützenklasse. Zufrieden war er jedoch nicht, auch bei ihm hatte es im Training weitaus besser geklappt.


Bei den Blankbogenschülern zeigte Jonathan Engelhardt mit jugendlicher Unbekümmertheit und daraus resultierenden Nerven wie Drahtseile den Erwachsenen, wie man Kreismeister wird. Mit herausragenden 437 Ringen belegte er den 1. Platz. Die Brüder Colin und Connor Ewert, zum ersten Mal bei Meisterschaften dabei, schafften auf Anhieb mit 283 und 122 Ringen die Plätze 2 und 4.


Bei den Blankbogen Altersherren lieferten sich Jens-Uwe Schümann und Hartmuth Poppe ein vereinsinternes Duell, das dieses Mal Jens-Uwe Schümann gewann. Er belegte mit 411 Ringen den Bronzerang, während Hartmuth Poppe sich mit 402 Ringen und dem 4. Platz begnügen musste. Christian Engelhardt erreichte hier den 6. Platz mit 385 Ringen. Die ersten beiden Plätze dieser Klasse belegten wie erwartet Hubert Hamester und Matthias Penzlin mit beeindruckendem Abstand. Beide hatten sich ringmäßig etwas höhere Ziele gesteckt, die sie an diesem Tag leider nicht erreichen konnten. Trotzdem kam Hubert Hamester mit imposanten 482 Ringen auf Platz 2 und Matthias Penzlin holte den Titel mit fantastischen 511 Ringen.


In der Mannschaftswertung der Blankbogenschützen holten Matthias Penzlin, Hubert Hamester und Tobias Hase den Titel mit 1408 Ringen, die Mannschaft mit Jens-Uwe Schümann, Hartmuth Poppe und Christian Engelhardt belegte Platz 3.


Am Nachmittag gab es noch einmal zwei Kreismeistertitel durch Bastian Piel mit 309 Ringen bei der Jugend Recurve und Werner Legde mit 393 Ringen in der Klasse Senioren Recurve.


Iris Schümann